Trotz des Insolvenzantrages der Geschäftsführung der Berliner Spedition KONLOG kann inzwischen der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Joachim Voigt-Salus, bestätigen, dass der Geschäftsbetrieb fortgesetzt werde. Dies sei das Ergebnis eines Abstimmungsprozesses in der letzten Woche mit den Auftraggebern und den Fuhrunternehmer, die KONLOG beauftrage. Das Gehalt der Arbeitnehmer werde über das Insolvenzgeld vorfinanziert. 

KONLOG beschäftigt 23 Arbeitnehmer und erwirtschaftet Jahresumsätze von knapp 10 Mio. €.


» zum Login