Auch bei der jetzigen Halbjahresauswertung zum 30.06.2017 der Wirtschaftswoche zählt VOIGT SALUS zu den erfolgreichsten Insolvenzverwalterkanzleien in Deutschland. VOIGT SALUS belegt im Ranking der führenden Kanzleien den 12. Platz.

"Der Rückgang der Unternehmensinsolvenzen setzte sich im ersten Halbjahr2017 fort", sagt Jens Décieux von STP. Von Januar bis Juni registrierte der Experte vom Karlsruher Informations- und Datendienstleister STP Portal (insolvenz-portal.de) insgesamt 4033 eröffnete Unternehmensinsolvenzen in Deutschland. "Das waren 5,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum", so Décieux. Für die WirtschaftsWoche haben Décieux und sein Team die Fälle näher untersucht, nach lokalen Schwerpunkten, Verfahrensarten und bestellten Insolvenzverwaltern nebst zugehörigen Kanzleien gerastert und dafür die Angaben aller deutschen Amtsgerichte ausgewertet. In das Ranking selbst flossen nur eröffnete Insolvenzverfahren über Kapital- und Personengesellschaften ein. Die Größen und Vermögensmassen der jeweiligen Unternehmen blieben außen vor. Es lassen sich somit keine direkten Rückschlüsse auf den wirtschaftlichen Erfolg einzelner Kanzleien ziehen.

Dennoch ermöglicht die Aufstellung einen detaillierten Blick auf das Insolvenzgeschehen im ersten Halbjahr, auf die nach Verfahrenszahlen führenden Kanzleien und Verwalter – sowie auf die wachsende Bedeutung von ESUG-Verfahren. Seit Inkrafttreten der Insolvenzreform im März 2012 wurden insgesamt mindestens 1074 Schutzschirme aufgespannt und Esug-Eigenverwaltungen auf den Weg gebracht. „Auf das erste Halbjahr 2017 entfielen 68 Verfahren“, sagt Décieux . Vor allem die klassische Eigenverwaltung, also 270a, wird als Sanierungswerkzeug inzwischen häufig genutzt".


» zum Login